Zimmer buchen
  • Restaurant "Zum Scheele"

    Springe zum Inhalt

Restaurant "Zum Scheele"

Frühstück
07.00 bis 11.00 Uhr

Mittagspause - unser Lunchangebot
12.00 bis 14.00 Uhr

Am Nachmittag gibt es hausgebackenen Kuchen & Spezialitäten aus der hauseigenen Kaffeerösterei

Am Abend
ab 17.30
Küchenschluss 21.00 Uhr


Frühstück im Scheelehof ist und bleibt à la carte

Unser Frühstück bieten wir à la carte an. Eine Auswahl an kalten Getränken, Tee, frisches Obst, Müsli und Joghurt stehen auf einem separaten Buffet bereit.

Eine reine Form des Buffets bieten wir aufgrund neuester Hygienestandards nicht mehr an.
Seien Sie gewiss, wir werden Ihre Wünsche erfüllen und Ihnen Ihre persönliche Auswahl in gewohnter Qualität servieren.


Das hanseatische Restaurant im Scheelehof

Eine Auszeit im „Zum Scheele“ ist mehr als ein delikates Highlight. Erleben Sie genussvolle Momente in der guten Stube des mittelalterlichen Kaufmannshauses. Küchenchef Björn Kapelke und sein Team verwöhnen Sie mit abwechslungsreicher Küche - von genial regional bis kreativ weltoffen.

Verlassen Sie sich auf beste Zutaten: Brot und Brötchen vom Traditionsbäcker, Sommersonnenfrüchte in der hauseigenen Marmelade, Wild von der Insel Rügen, fangfrischer Fisch aus der Region. Alles für traditionelle Lieblingsrezepte und unsere saisonalen Spezialitäten.

Ganz besonders stolz sind wir auf unseren eigenen BIO-Erzeugerhof „Gustrower Höfen“ - Rindfleisch vom Feinsten.

 

Gerne stellen wir Ihnen unsere Karten vorab zur Verfügung.
Gern berücksichtigen wir besondere Wünsche aufgrund von möglichen Unverträglichkeiten bzw. Essgewohnheiten. Bitte informieren Sie uns dazu vorab. Vielen Dank.

Kontakt & Tischreservierung
Tel: +49 (3831) 2833-112
E-Mail: info@scheelehof.de

Von der Galerie haben Sie einen besonders schönen Blick in den vom Fachwerk geprägten historischen Raum. An der Wand des Gastraumes können Sie ein prächtiges Wappen bewundern, das liebevoll restauriert wurde. Das Wappen geht zurück auf die fast 200-jährige Zeit (17. bis 19. Jahrhundert), in der Stralsund zum Königreich Schweden als Teil von Schwedisch Pommern gehörte, und ist dem Stralsunder Schwedenwappen nachempfunden.